All is quiet…

„New Year’s Day“ von U2 ist eines meiner liebsten Lieder für eben diesen Tag. Für mich steht es für die „Unbeflecktheit“ des ersten Tages des Jahres. Die Zähler sind auf Null gestellt. Die Bilanz ist ausgeglichen.  

Das stimmt natürlich nicht wirklich, denn es ist schließlich nur ein Tag später als gestern und alles bleibt beim Alten. Nothing changes on New Year’s Day, wie es auch im Song heißt. 

Trotzdem, das Gefühl, dass etwas Neues begonnen hat, auch wenn es recht willkürlich an einem Datum festgemacht wird, ist erfrischend und befreiend. Dieser erste Tag ist das Tor zu neuen Erfahrungen und Erlebnissen, gut wie schlecht. Mach dich bereit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s