I’d be lying if I said…

…I was completely unscathed. Die erste Zeile aus einem meiner liebsten Lieder von Alanis Morissette. Und rückblickend eine treffende Charakterisierung für das just zu Ende gegangene Jahr.

Das heißt nicht, dass mir nur Schlechtes widerfahren wäre – ganz und gar nicht. Doch es gab einige fundamentale Veränderungen, deren kurzfristige Auswirkungen mich davon abgehalten haben, mich mit der emotionalen Tragweite angemessen auseinanderzusetzen. Das passiert erst jetzt ganz allmählich, und das ist gut so. Es wird noch eine Weile dauern.

Es war eine schöne Erfahrung, dass ich mir nicht allein den Weg durch den Tumult bahnen musste. Viele Menschen standen mir bei – allen voran derjenige, der sich getraut hat, ganz nah neben mir mit mir zu gehen. Danke dafür.

Und gerade recht, um mich mit dem insgesamt schreib-mageren Jahr zu versöhnen, kamen die durchweg positiven und ermunternden Rückmeldungen aus der Schreibwerkstatt. Das hat richtig gut getan.

Pläne für 2010? Weniger Stress haben als 2009, mindestens genauso viel reisen, mehr schreiben und lesen, ab Februar „Kamron und der Schattenmagier“ hier veröffentlichen. Und weiter heilen.

4 Antworten zu “I’d be lying if I said…

  1. Dann drück ich dir mal die Daumen, dass alles so klappt wie du es dir wünscht und vielleicht schaffen wir ja den gemeinsamen Urlaub!!!

    Sebastian

    Liken

  2. Du hast ja nicht nur Fans in der Schreibwerkstatt. 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s