Freibaderinnerungen

Chlorgeruch und fröhliches Geschrei
Die Umkleiden leicht muffelig
Immer barfuß, trotz
Fußpilzgefahr und
Heiß, heiß, heißer Fliesen vor dem Kiosk
Rosa Schaumpilze fünf Pfennig das Stück
Oder Wassereis in Grün, Rot, Weiß

Fürs Nichtschwimmerbecken nur noch ein müdes Lächeln
Im großen Becken aber immer auf der Außenbahn
Den Beckenrand im Blick
Panik beim Getaucht-Werden
Beim Springen vom Ein-Meter-Brett
Peinliches Platschen
Der Fünf-Meter-Turm völlig ausgeschlossen

Rote Augen, roter Kopf
Die Beine bleiben käsig
Bewundernde Blicke
Für die anderen
Keine coole Nixe
Ein Schattengewächs
Das an anderer Stelle gedeihen wird

4 Antworten zu “Freibaderinnerungen

  1. hanna.stoecker@gmx.net

    schön. lg hanna

    Liken

  2. Danke! Und wahr ist es auch… 🙂

    Liken

  3. tröstlich für alle Schattengewächse

    Liken

  4. Die brauchen nur den richtigen Standort! 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s