Archiv der Kategorie: Kalenderspruch der Woche

Kalenderspruch der Woche (52/2017)

Lesen ist ein großes Wunder.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916)

Denn Lesen ist nicht nur Informationsverarbeitung. Lesen ist Bangen & Hoffen, Fürchten & Freuen, Grollen & Jubeln, Staunen & Verstehen. Lesen ist Erleben.

Kalenderspruch der Woche (51/2017)

Wir sollten nicht nur leben, als ob wir morgen sterben, sondern auch, als ob wir noch hundert Jahre leben könnten.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916)

Kalenderspruch der Woche (50/2017)

Ein schwerer Beutel macht leicht eitel.
Abraham a Santa Clara (1644 – 1709)

Kalenderspruch der Woche (49/2017)

Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben.
Bertrand Russell (1872-1970)

Kalenderspruch der Woche (48/2017)

Niemand ist so beflissen, immer neue Eindrücke zu sammeln, wie der, der die alten nicht zu verarbeiten versteht.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916)

Kalenderspruch der Woche (47/2017)

Furcht und Mut stecken an.
Jean Paul (1763 – 1825)

Kalenderspruch der Woche (46/2017)

Musik und Rhythmus finden ihren Weg zu den geheimsten Plätzen der Seele.
Platon (428/427 – 348/347 v. Chr.)