Popmusik, frisch und frech: „Vows“ von Kimbra

Kimbra Johnson aus Neuseeland kennt fast jeder. Nein? Doch, denn: Kimbra ist die Frau, die in der zweiten Hälfte von „Somebody That I Used To Know“ von Gotye mitsingt.

„Vows“, Kimbras eigenes Album, ist voll von richtig guter Popmusik. Eingängig im positiven Sinne und einnehmend sind die Songs und dabei sehr abwechslungsreich: Ein Song könnte so wie er ist auf Björks „Verspertine“ sein, der nächste auf einem der frühen Alben von Madonna. Auch an Neneh Cherry fühle ich mich manchmal erinnert.

Und trotzdem hat der Sound von Kimbra einen eigenen, frischen und frechen Charakter. Plus: Fühlt sich gut beim Joggen an. Was will man mehr?

2 Antworten zu “Popmusik, frisch und frech: „Vows“ von Kimbra

  1. Tolle Musik! Ich bin zuletzt (auch durch einen Blog) auf Ladyhawke aufmerksam geworden. Sie kommt auch aus Neuseeland und ist eine spannende Persönlichkeit.

    Liken

  2. Habe in zwei Alben von Ladyhawke reingehört. Gefällt mir sehr gut. Wird wohl auf meiner Einkaufsliste landen. Danke für den Tipp! 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s