Drei Kurzurlaube im Herbst – Zweiter Streich: Reit im Winkl

Auf dem Weg nach Reit im Winkl machen wir Halt am Chiemsee. Es weht ein frischer Wind, dunkle Wolken ziehen über den Himmel, mal schaut die Sonne hervor, mal klatscht kalter Regen herunter.

Die Fahrt mit dem Schiff von Gstadt hinüber zur Fraueninsel dauert nur zehn Minuten. Wir spazieren den eineinhalb Kilometer langen Rundweg um die Insel herum, vorbei an der Klosteranlage Frauenwörth und genießen die schönen Blicke auf den See und das Bergpanorama.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am nächsten Vormittag fahren wir bei diesigem Wetter hinauf zur Winklmoos-Alm. Bei unserem Spaziergang auf dem stimmungsvollen Hochplateau entdecken wir an manchen Stellen sogar ein wenig Schnee.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Später am Nachmittag, wir sind zurück in unserer Ferienwohnung in Reit im Winkl, zeigt sich die Sonne und lässt das bunte Laub leuchten. Bei einer kleinen Rundwanderung um den Ort lassen wir uns wärmen, genauso wie die friedlichen Kühe, denen wir begegnen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tags darauf, unserem Rückreisetag, regnet es und hört nicht auf, auch nicht nach dem ausgiebigen Frühstück, und so machen wir uns auf direktem Wege auf nach Haus, ohne Zwischenhalt und ohne weitere Fotos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s