Lyrik der Woche (04/2019)

Man kann das Leben unterschiedlich angehen. Ich gehöre eher zu den vernünftigen, wenig extremen Menschen. Dennoch stimme ich dem russischen Dichter Jewgeni Jewtuschenko bei der zweiten Strophe seines Gedichts „Alles will ich” zu:

Das Leben ist kein Spargang.
Ich will es ungeschmälert.
Kein fades Glück
und keine halbe Trauer.

2 Antworten zu “Lyrik der Woche (04/2019)

  1. ganz genau 🙂

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Hanna Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s