Tagesarchiv: 29. April 2008

The Queen is back

Für alle, die auf Süßigkeiten stehen, gibt es etwas Neues: Hard Candy – raw, sticky, and sweet.

Madonna ist meine Heldin. Ich liebe die Musik und bewundere die Person. Immer wieder anders und immer wieder unverwechselbar. Als ich sie vor zwei Jahren zum ersten Mal live gesehen habe, bewegten sich meine Empfindungen zwischen Ehrfurcht und Ekstase.

Und jetzt macht sie Hip Hop. Mit Leuten, die man die ganze Zeit im Radio hört: Timbaland, Pharrell Williams, Justin Timberlake, Kanye West. Sie setzt keinen Trend, sondern springt auf einen gut eingefahrenen Zug auf. Im ersten Moment vielleicht ein wenig enttäuschend.

Aber Hip Hop Buben hin oder her, vorne auf der CD drauf ist Madonna und es ist auch Madonna drin. Das Album hat Nähe zu “Music”, “American Life” und “Confessions on a Dancefloor”. Ich hab mich jetzt ein paar Tage eingehört und bin sehr glücklich mit meiner Heldin. Some things are forerver.

Auf der ersten Single macht der gute Justin mit, für den ich seit zwei, drei Jahren heimlich ein wenig schwärme. Sagt es bitte nicht weiter. J