Spätwinterzauber im Kufsteinerland

Letzte Woche hatte der Winter das Kufsteinerland noch fest im Griff. Schnee lag dick auf den Waldwegen und Wiesen und kaum taute etwas weg, schneite es bald frisch darüber. Doch der Frühling ist bereit: Krokusse trotzten dem Schnee und an einem sonnigen Nachmittag gab‘s Kaffee und Mehlspeis auf der Terrasse.

Der Aufstieg zum Pendling, dem Kufsteiner Hausberg, brachte mich als nur mittelmäßig begabte Wanderin zur Verzweiflung. Umso größer die Erleichterung, als wir endlich den wunderbaren Blick hinunter nach Kufstein und aufs Kaisergebirge bewundern konnten.

Der Tag vor unserer Heimreise war nebelverhangen und ohne Aussicht, dafür still und stimmungsvoll für einen beschaulichen Abschlussspaziergang zum Kapellenberg in Hinterthiersee.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s