Malerei der Woche (22/2022)

Eine besondere Stimmung geht vom „Bildnis eines jungen Mannes“ aus. Melancholisch-träumerisch blickt er in die Ferne, hält die Schreibfeder geistesabwesend in der Rechten und lehnt sich leicht auf sein Schreibpult und das geöffnete Buch. Worüber denkt er nach? Über das gerade Geschriebene? Oder sind seine Gedanken an einem ganz anderen Ort, einer anderen Zeit? Seine ebenmäßig sanften Gesichtszüge verraten es nicht. Dafür wissen wir recht genau, wer das Werk geschaffen hat und wann: der Florentiner Maler Franciabigio, im Oktober 1522. Es steht auf dem Zettel auf dem Pult: 1522 a di 24 ottob[r]e / FRAC [Franciscus Cristofani]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s