Schwer

Kann euch nicht erreichen
Eure Welt liegt für mich im Nebel
Ich bin zu weit entfernt
Oder gefangen
in der einsamen Mitte  

Kann nicht mit euch lachen
Von eurer Freude wird mir schlecht
Ich fühle anders
Oder bin erstarrt
durch meine bittere Stärke  

Kann mich nicht begnügen
Mit dem Glück, das euch ruhig schlafen lässt
Ich brauche mehr
Oder das Vergessen
hat meine Leichtigkeit gestohlen

Eine Antwort zu “Schwer

  1. Nicht schlecht, Frau Kollegin. 🙂
    Schön melancholisch, gefällt mir wirklich sehr.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s