Ich stell mir vor…

Ich bin ein Schuh. Wenn ich in einer Reihe mit anderen Schuhen stehe, falle ich auf den ersten Blick kaum auf. Mein Leder ist schwarz, leicht glänzend. Angenehm weich, aber nicht zu empfindlich. Gepflegt werden muss es natürlich schon.

Ich passe nicht jedem. Selbstverständlich bin ich ein Stück weit flexibel, wenn ein Fuß mich anzieht. Doch nur ein Stück, nicht mehr.

Passt ein Fuß zu mir – und ich zu ihm – steht die Welt uns offen. Dann werde ich ihn begleiten, ohne zu drücken. Und er wird mich gar nicht mehr ausziehen wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s