Autorin der Woche (36/2021)

Meine nächste Station beim Erlanger Poetenfest 2021 war Samstag um 17.00 Uhr die Villa an der Schwabach in der Hindenburgstraße. Dort las Jenny Erpenbeck aus ihrem neuen Roman „Kairos“. Darin begegnen sich eine junge Frau und ein deutlich älterer verheirateter Mann und gehen eine Liebesbeziehung ein, die durch das Beschwören ihrer Schicksalshaftigkeit totalitäre Züge annimmt. Diese Liebe beginnt 1986 in Ostberlin und wir begleiten sie bis Anfang der 1990er Jahre – und so spiegelt diese intensive und aufwühlende Liebe auch die Zeitenwende und den Niedergang der DDR.

Jenny Erpenbeck wurde 1967 in Ostberlin geboren und ist eine kunstvolle Erzählerin mit starker Stimme. Vor einigen Jahren hat mich bereits ihr Roman „Aller Tage Abend“ begeistert. Nun freue ich mich auf Kairos!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s